Microsoft verkauft Mediaroom an Ericsson

Mediaroom von Microsoft
Mediaroom gehört bald zu Ericsson. Quelle: Microsoft
Die IPTV Software Mediaroom ist spätestens seit dem Telekom-Angebot „Entertain“ bekannt. Die Microsoft-Software ist nämlich der Unterbau für das Medienangebot des rosa Riesen. Jetzt ist der Besitz von Mediaroom von Microsoft an Ericsson übergegangen. Der schwedische Netzausrüster hat die Plattform gekauft. Der Preis den Microsoft dafür gezahlt hat ist unbekannt. Noch ist der Verkauf nicht vollständig über die Bühne gegangen. Das schwedische Kartellamt muss noch zustimmen. Mit einem Abschluss des Verkaufes wird in der zweiten Jahreshälfte gerechnet.

Konzentration bei IPTV auf XBox-Plattform

Einen guten Grund neben dem sich aus dem Verkauf ergebenden Verdienst hat Microsoft natürlich auch. Das Unternehmen will sich stärker auf IPTV Dienste auf der XBox Plattform konzentrieren. Bereits seit Oktober 2011 können Nutzer der Spielekonsole XBox 360 passende Medienangebote wie etwa den Fernsehsender Sky, Zattoo oder auch Lovefilm nutzen. Teilweise stellen Sender sogar eigene IPTV-Anwendungen auf Basis der XBox-Plattform zur Verfügung. Die Reichweite des XBox-Angebotes ist dank großer Verkaufszahlen der Spielekonsole auch sehr ordentlich. Insgesamt 76 Millionen Konsolen konnten bisher verkauft werden. Abgesehen davon arbeitet Microsoft auch daran, die Medienplattform XBox auch auf andere Systeme wie etwa PC’s, Notebooks, Tablets sowie Smartphones zu portieren.

11 Millionen Mediaroom-Nutzer

Ähnlich wie bei Apple konnte Mediaroom eher als Hobby von Microsoft bezeichnet werden. Das Unternehmen hat die 400 Mitarbeiter, die an Mediaroom gearbeitet haben, 2010 in eine eigene Betriebseinheit ausgegliedert. Rund 11 Millionen Nutzer sollen weltweit auf Mediaroom zurückgreifen. IPTV Dienste führen im Vergleich zu den klassischen Empfangswegen wie Kabel oder Satellit derzeit noch ein Schattendasein. 2013 sollen über fünf Millionen Nutzer IPTV nutzen. Größter IPTV Dienstleister in Deutschland ist derzeit Zattoo. Der Dienst erlaubt den Zugriff auf alle öffentlich-rechtlichen und einige private Sender. IPTV Angebote bieten die Möglichkeit, Fernsehen nicht nur am PC oder am Fernseher zu schauen, sondern auch an Geräten wie etwa Smartphones oder Tablets. Eine mobile Nutzung außerhalb des WLAN’s bieten derzeit allerdings nur wenige Dienste an.

Kommentar verfassen