IPTV auf dem Smartphone: Nicht alle Apps sind legal

IPTV auf dem iPhone ist mit den richtigen Apps möglich
Kigoo Images / pixelio.de

TV Apps gibt es für iOS und Android mittlerweile eine ganze Menge. Damit lassen sich lineare Fernsehprogramme live auf den Geräten ansehen. Bekannt ist unter Anderem die App von Zattoo, die für iPhone und Android Geräte alle öffentlich rechtlichen sowie diverse private Programme zur Verfügung stellt. Große Privatsender wie RTL, Sat.1 oder auch Pro Sieben finden sich allerdings nicht im Angebot des Schweizer Anbieters. Viele Nutzer greifen für diese Programme zu Apps, die keine Lizenz für das Streaming der Sender besitzen.

IPTV über Programme ohne Lizenz ist illegal

Die Programme sind mittlerweile richtig populär geworden. Oftmals verbergen sich hinter den Versprechungen auch ein gezielter Betrug. Ein bekanntes Beispiel ist die App „TV Deutsch Deluxe„, die in der App versprach, einige Streams wie RTL bei einer positiven Bewertung freizuschalten. Sehr schnell schaffte es die App in die Top Ränge des App Stores. Ähnliche Programme versprechen kostenlos die Bundesliga Spiele auf dem iPhone und Android Geräten zu zeigen. Sowohl das Bereitstellen als auch das Ansehen der Spiele ist dabei illegal. Sendeanstalten wie RTL überlegen derzeit gegen die Apps einen Rechtsstreit zu beginnen um das Streaming zu unterbinden.

Private Sender bieten eigene Apps mit Streaming an

Für Fans von IPTV auf dem Smartphone gibt es passende Programme der Sender, die ebenfalls ein Streaming anbieten. RTL bietet in seiner App einen Stream für 1,59 Euro pro Monat an. Bei Sat.1 und Pro Sieben können ausgewählte Sendungen immerhin als Video on Demand angesehen werden. Eine komplette App, mit der viele Sender als Livestream verfolgt werden können gibt es derzeit noch nicht. Bestimmte Programme können auch als Podcast mit Hilfe eines normalen Podcatchers verfolgt werden. Dabei handelt es sich zwar nicht um Liveprogramme sondern viel mehr On Demand Dienste, jedoch sind dadurch, dass sie bereits heruntergeladen wurden, wesentlich flüssiger in der Wiedergabe als Livestreams. Ansonsten sollte auf den Dienst Zattoo zurückgegriffen werden.

Eine Antwort auf „IPTV auf dem Smartphone: Nicht alle Apps sind legal“

Kommentar verfassen