Beiträge getagged ‘Video’

Videopodcast mit WordPress

6 Juli 2010

YouTube ist nicht alles – Über Videopodcasting, WebM, HTML5 & Co.

25 Juni 2010

Bewegte Bilder auf dem iPad

7 Juni 2010

ipad bild front 230x300 Bewegte Bilder auf dem iPad Der US-amerikanische Konzern Apple aus dem sonnigen Cupertino in Kalifornien ist spätestens seit der Einführung des iPods in aller Munde. Mit dem iPhone hat man 2007 eines der bekanntesten Smartphones überhaupt veröffentlicht, das auch heute noch glänzende Verkaufszahlen vorweisen kann. Was sollte jedoch nach dem iPhone noch kommen? Die Antworte enthüllte Firmenboss Steve Jobs zu Beginn des Jahres: das iPad.

Notebook plus iPod gleich iPad?

Das schlanke Gerät soll die laut Apple überflüssigen Netbooks ersetzen. Ob dies auch so eintreffen wird, ist fraglich, denn bisher besticht der Flachmann vor allem durch seine Fähigkeiten im Unterhaltungssegment. So kann man beispielsweise auf dem Sofa liegen und dabei Filme und Serien schauen, die man sich per Streaming direkt als Internetvideo herunterlädt – W-LAN-fähig ist das Gerät nämlich glücklicherweise auch in seinen preiswertesten Ausführungen. Woher man die Downloads der neuesten Serien dabei bezieht, ist angesichts des Herstellers des iPads relativ offensichtlich, denn natürlich möchte man den Kunden auch mit diesem Gerät möglichst an den hauseigenen iTunes Store binden. Dort kann per Internet-TV alles heruntergeladen werden, was die Leitung – und die Geldbörse, bei kostenpflichtigen Titeln – hergibt.

YouTube auf dem iPad

Doch wie sieht es mit der Webseite aus, die die meisten Nutzer noch am ehesten mit Streaming assoziieren? Die Rede ist natürlich von YouTube, der weltgrößten Internetvideo-Plattform. Dort gab es insbesondere in den letzten Wochen und Monaten immer wieder Reibereien zwischen Apple und Adobe. Letzteres Unternehmen verdient sein Geld unter anderem mit der Entwicklung und Verbreitung von Flash, einem Plug-in für den Internet Browser, das es relativ einfach macht, Video und Animation auf einer Webseite darzustellen. Besonders im Bereich der Internetvideos und des Empfangs von Internet-TV ist Flash derzeit kaum wegzudenken. Daher ist es umso brisanter, dass das iPad gar kein Flash anbietet, und auch in Zukunft höchstwahrscheinlich nicht anbieten wird.

iPad und HTML5

In Cupertino will man für die Downloads von Serien und Filmen stattdessen auf das noch in den Kinderschuhen steckende HTML5 setzen, welches die Einbindung Flash-ähnlicher Animationen auch ohne Plug-in erlaubt. Ob ein Video dann wirklich genauso flüssig ablaufen wird, wie man es bisher gewohnt ist, dürfte zumindest im Augenblick noch fraglich erscheinen. In Zukunft sollte es jedoch theoretisch kein Problem sein, HTML5 flächendeckend als offene Alternative zu Flash einzusetzen – was letzten Endes auch im Interesse des Unternehmens mit dem angebissen Apfel liegen dürfte, denn gerade dort wird in letzter Zeit versucht, HTML5 zu promoten. Für den Anwender kann dies nur gute Folgen haben, denn ein offener Standard auf YouTube und Konsorten, um Internetvideos und Filme ansehen zu können, ist nur wünschenswert.

IPTV-Award 2009 geht an … MovingIMAGE24

4 Dezember 2009

diptv award 2009 logo IPTV Award 2009 geht an ... MovingIMAGE24 MovingIMAGE24 gewinnt mit dem VideoManager 4.0 den wichtigsten Branchen-AWARD für Online-Video-Technologie. Viele Top-Projekte nahmen am IPTV-Award teil: Audi tv, BMW TV, Mercedes-Benz-TV 2.0, Deutsche Telekom, Stream5 etc. Aus über einhundert Einreichungen kürte die exzellent besetzte Jury um Sascha Lobo, Mario Sixtus, Nacamar und T-Com Innovations den VideoManager 4.0 zur innovativsten Videotechnologie. Der IPTV-Award wird u. a. gesponsert von der Deutschen Bank, Universal und Myspace.

Als erste Videolösung weltweit verbindet der VideoManager 4.0 alle Anwendungsfelder der Unternehmenskommunikation. “Der VideoManager 4.0 erfüllt wie keine andere Plattform eine Kombination von Benutzerfreundlichkeit, hohem Nutzwert und Innovation”, so Dr. Rainer Zugehör, Gründer und Geschäftsführer von MovingIMAGE24. Die technologischen Highlights des VideoManager 4.0 sind:

1. Videos werden in bester Qualität weltweit gestreamt (bis zur HD-Bildqualität). Interaktive Funktionen – wie das Anlegen von Kapiteln oder Einblendungen innerhalb eines Videos – erhöhen die Verweildauer der Zuschauer.

2. Bewegtbilder können einfach und schnell in Webseiten eingebunden werden – egal ob einzeln in Textbeiträgen oder in Mediatheken im eigenen Unternehmensdesign. Die Videostatistik ermöglicht jederzeit den genauen Blick über die Nutzung der online gestellten Videos bis hin zu den Ausstiegszeitpunkten der User.

3. Alle Videos können über den VideoManager 4.0 mit einem Klick über zentrale Web-2.0-Kanäle (iTunes, YouTube etc.) verbreitet werden.

4. Journalisten wird das Video- und Footage-Material in allen Formaten bis zur TV- und HD-Qualität über eine professionelle Download-Funktion im Videoplayer zur Verfügung gestellt. Ein Registrierungstool ermöglicht volle Kontrolle und Evaluation der Bewegtbildkommunikation.

5. Live-Berichterstattungen von wichtigen Ereignissen können mit Hilfe des VideoManagers 4.0 realisiert werden. Vorträge, Präsentationen oder Schulungen können weltweit verfolgt werden – auch im geschützten Intranet.

6. Der VideoManager 4.0 ist exklusiv bei über 50 Karriereportalen in Europa integriert (z. B. Monster, Stepstone, XING). Unternehmen können ihre Recruitingvideos kinderleicht in allen relevanten Zielgruppen verbreiten.

7. Durch das umfangreiche Benutzer- und Rechtemanagement kann der VideoManager 4.0 von verschiedenen Unternehmensbereichen gleichzeitig und überall auf der Welt genutzt werden.

Über MovingIMAGE24

Mit dem VideoManager 4.0 von MovingIMAGE24 können Unternehmen, Verlage, Anzeigenportale und Onlineshops die Stärken von Bewegtbild im Internet optimal nutzen – in der internen und externen Kommunikation (Marketing, Presse, Investor Relations) und für Human Resources. Der prämierte VideoManager 4.0 ermöglicht es, Videos zu bearbeiten, interaktive Funktionen hinzuzufügen oder Mediatheken zu erstellen – für eine weltweite Verbreitung und ein Streaming in bester Qualität. MovingIMAGE24 ist Gewinner des Deutschen IPTV-Awards in der Kategorie “Innovativste Technologie”. Über 500 Kunden vertrauen bereits auf die Zusammenarbeit mit dem Technologieführer.

Soweit die Pressemitteilung. Als ich mir das Video zur Lösung angesehen habe, ist mir ein Manko sofort aufgefallen. Das wichtigste Element eines Web-Videoplayers bietet die Lösung nicht: ein Embedded code für das Einbinden des Players in andere Webseiten.

Internetfernsehen zensiert in China

28 April 2009

In China gibt es eine neue Gesetzesregelung, die Webseiten-Betreiber an der Verbreitung ausländischer Fernsehserien und Filme hindern soll. Dabei geht es nicht etwa um Lizenzprobleme und Urheberrechtsverletzungen, sondern um Zensur der Inhalte.

Bisher sei die Zensur noch nicht spürbar und die Videoinhalte können noch über die großen, chinesischen Videoplattformen wie Youku oder Tudou abgerufen werden.

Die ganze Geschichte gibt es im Artikel Chinas Internetbenutzer verunsichert über Internetfernsehen.