Archiv für die ‘HD-TV’ Kategorie

Loewe setzt auf individuelle Fernsehgeräte

31 August 2012
Loewe ReferenceID Backlight 300x225 Loewe setzt auf individuelle Fernsehgeräte

Loewe erlaubt die Individualisierung von Fernsehgeräten bis hin zum Einzelstück. Gegen Ende des Jahres wird eine Reference ID veröffentlicht, die vom Kunden angepasst werden kann. – Bild: Loewe

Auf der diesjährigen Internationalen Funkausstellung geben sich die großen Fernsehhersteller wieder die Klinke in die Hand und präsentieren die neusten technischen Errungenschaften. Immer mehr wird bei Fernsehgeräten aber nicht nur viel Wert auf die technischen Fähigkeiten, sondern auch auf das Aussehen gelegt. Der deutsche Hersteller Loewe hat jetzt Geräte präsentiert, die in der Grundversion mit einem sehr minimalistischen Design daher kommen, aber dafür bis zum Einzelstück individualisiert werden können. Loewe bleibt dabei seinem Motto hochwertiger Geräte in schickem Design wie diesem hier treu. Interessant wird das Pricing für die neuen Fernseher.

Hochwertige Fernsehgeräte nach den eigenen Wünschen

Das Gerät gibt es in einer Reference ID, die nach den Wünschen des Kunden gestaltet werden kann. Das Grundmodell ist mit einem verchromten Aluminiumrahmen ausgestattet. Außerdem hat das Gerät eine schwarze Lautsprecherbespannung sowie eine schwarze Rückseite. Die Individualisierung kann gemäß verschiedener Designvorschläge oder komplett nach den eigenen Wünschen vorgenommen werden. Auf der Funkausstellung präsentiert Loewe in Zusammenarbeit mit dem Klavierhersteller Fazioli einige Einzelstücke. Daran wird deutlich, wie stark die Fernsehgeräte den eigenen Vorstellungen angepasst werden können. Zu den Individualisierungsmöglichkeiten gehört zum Beispiel die Möglichkeit, eine zusätzliche LED Hintergrundbeleuchtung verbauen zu lassen oder die Farbe der Lautsprecherbespannung zu ändern. Auch der Aluminiumrahmen kann vom Aussehen her verändert werden.

Reference ID von Loewe zeigt eindrucksvollste Fernsehtechnologie

Das Grundmodell präsentiert neben der Individualisierbarkeit auch technisch hochwertige Ausstattung. So ist die Full-HD-LCD-Technologie mit einer LED Hintergrundbeleuchtung in dem Gerät verbaut. Die Bildwiederholrate soll der des 400 Hz Standards entsprechen und so eine hohe Bildschärfe auch bei 3D Inhalten ermöglichen. Damit alle gängigen Standards unterstützt werden, ist ein sogenannte Triple Tuner in dem Gerät verbaut, der alle gängigen Fernsehstandards verarbeitet. Auch ein CI Slot für den Empfang von Pay TV Inhalten ist enthalten. Auch Aufzeichnungen des laufenden Programmes in 2- und 3D sind durch die integrierte 1 Terrabyte Festplatte möglich. Per LAN, WLAN und Powerline können die Aufnahmen dann an weitere Loewe Geräte weitergeleitet werden. Eine Unterstützung für HBB-TV ist ebenfalls enthalten. Damit Cineasten voll auf ihre Kosten kommen sind ein Mehrkanaldekoder sowie ein AV-Vorverstärker verbaut. Immerhin 160 Watt Leistung sollen die Boxen bringen. Die Reference ID soll Ende des Jahres in den Größen 40 und 46 Zoll verfügbar sein. Eine weitere Variante mit 55 Zoll ist ab Frühjahr 2013 verfügbar.

Macht die Reference ID aus ihrer Sicht Sinn? Kann sich Loewe so von der Konkurrenz genug differenzieren? Uns interessiert ihre Meinung!

HDTV – Hochauflösendes Fernsehen

5 Januar 2011

HDTV Logo 300x225 HDTV   Hochauflösendes Fernsehen HDTV wird häufig als Fernsehen der Zukunft bezeichnet. Doch was steckt dahinter? Wir schauen uns an, was das hochauflösende Fernsehen bietet. Das “HD” steht dabei für „high-definition“, was sich sowohl auf die Auflösungsspezifikation als auch auf die Medien beziehen kann.

HDTV beschreibt technische Voraussetzungen, keine inhaltlichen Belange. Durch die Spezifikation verbessert sich also das gesendete Bild, aber nicht der Inhalt oder die Formate. Es gibt zwei gängige Bildauflösungen bei HDTV. Diese liegen bei 1280 × 720 Pixel und im Vollformat bei 1920 × 1080 Pixel. Das Seitenverhältnis des Bildes beträgt 16:9. In der ITU-R BT.709 wird HDTV mit 1080 aktiven Zeilen in Zeilensprungmodus oder 720 Zeilen im Vollbildmodus festgelegt. Die Übertragung erfolgt hierzulande hauptsächlich über Satellit, zunehmend kommt aber auch eine Ausstrahlung über DVB-T und IPTV dazu. Bei IPTV ist v.a. die Telekom mit ihrem VDSL-Netz federführend. Dort werden z.Z. die Premiere-HD Kanäle und Bundesliga-Spiele in HD eingespeist. Einige Kabelunternehmen haben ihre Netze bereits aufgerüstet und übertragen ebenfalls HD-Sender.

HDTV-fähige Geräte können Bildschirme, Computer, Spielkonsolen oder Receiver sein. Wer sich für weitere Einzelheiten zu Geräten und den technischen Spezifikationen der HD-Norm im Einzelnen interessiert, sei auf den Artikel High Definition Television bei Wikipedia hingewiesen.

IPTV-Box CE 3100 mit Intel Media Prozessor

10 Juni 2009

Auf der Computex wurde die erste marktreife Lösung auf Basis des Media Prozessor CE 3100 vorgestellt.

Es handelt sich dabei, um einen Mediaplayer der Firmen 2L International und Metrological Media Innovations. In der Box wird ein speziell für den Einsatz in Unterhaltungselektroniksgeräten konzipierter Pentium M verbaut. Der mit 800 MHz getaktete Prozessor integriert als System-on-Chip-Lösung alle relevanten Schnittstellen.

» Weiterlesen: IPTV-Box CE 3100 mit Intel Media Prozessor

HDTV über IPTV

27 August 2008

HDTV für IPTV Als künftiges Geschäftsfeld sieht Michael Wagenhofer Kombipacks von IPTV und hochauflösendem Fernsehen über Satellit. IPTV wie aon.tv über Kupferkabel schaffe HDTV nicht. Die ORS könnte ihr Know-how in solche Pakete einbringen, wie sie Orange etwa in Frankreich schon anbietete.

Quelle: derStandard.at

Newsticker – NetCologne, HD Sender, IP-TV Trend

27 Februar 2008

NetCologne plant Einführung von IPTV

Kunden des Kölner Stadtnetzbetreibers NetCologne können sich nicht nur auf schnelle Glasfaser-Breitbandverbindungen außerhalb der Rheinmetropole freuen, sondern auch auf die Einführung eines IPTV-Angebotes namens Comfort TV. [Vollständiger Artikel]

Quelle: Onlinekosten.de

Mehr HD Sender im Schweizer IPTV-Netz

Nach dem HD-Ausstieg von Pro7 und Sat.1 gibt es in fast keinem deutschen Kabelnetz ein ordentliches Angebot an HDTV Programme mehr. In der Schweiz jedoch können sich Kunden von BlueWin als “Vorreiter” fühlen, da in Ihrem IPTV-Netz im Paket “Bluewin TV plus” 4 HD Sender angeboten werden. [Vollständiger Artikel]

Quelle: HDTVTotal.com

IP-TV ist das Fernsehen von morgen

Wenn man Medienforschern Glauben schenken darf, ist Fernsehen übers Internet (IP-TV) der neue Trend. Interessenten haben verschiedene Möglichkeiten. [Vollständiger Artikel]

Quelle: PC-Welt